Zeitzeichen(N) - Deutscher lokaler Nachhaltigkeitspreis 2009

Auch in diesem Jahr zeichnet der Netzwerk21Kongress mit dem Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis - Zeitzeichen(N) herausragende Aktivitäten von Einzelpersonen, Initiativen, Unternehmen und Kommunen für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Kommune aus. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2009.

Der Netzwerk21Kongress wird durch eine Arbeitsgemeinschaft von GRÜNER LIGA, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, CivixX und der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 in NRW organisiert. Gefördert wird der Kongress u.a. vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt sowie von dem Unternehmen Veolia Wasser.

Über den Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis hinaus wird der Preis Zeitzeiche(N) Ideen vergeben. Damit werden zusätzlich für in die Zunkunft gerichtete Konzepte und Ideen Preise vergeben. Ein Preis wird für Ideen von Jugendlichen verliehen.

Der im Rahmen des Netzwerk21Kongress am 26. Oktober 2009 verliehene Preis dient dazu, Akteuren auf der lokalen Ebene eine Starthilfe für die Umsetzung richtungsweisender Konzepte zu geben. Der Preis ist insgesamt für alle Kategorien mit 10.000 Euro dotiert. Neben dem Preisgeld erhalten die Preisträger Sachleistungen wie projektbezogene Beratung und die Veröffentlichung in den Konferenzpublikationen. Die Sieger des Ideenwettbewerbs erhalten eine Initialberatung.

Der Netzwerk21Kongress stellt in diesem Jahr die Themen Netzwerke für nachhaltige Entwicklung, Strategien praktischer Umsetzung und Kommunikation als Voraussetzung gesellschaftlicher Akzeptanz in seinen Mittelpunkt. In unterschiedlichen Workshopformen werden Möglichkeiten zur Optimierung und zur verbindlichen Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien diskutiert und dabei natürlich auch eine Reihe guter Praxisbeispiele vorgestellt.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.