Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2009: Bundesverkehrsminister Tiefensee zeichnet Stiftung "Bürger für Leipzig" aus

Gestern Abend wurde die Stiftung "Bürger für Leipzig" für ihren Bildungsfonds "Musik macht schlau" in Berlin mit dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2009 ausgezeichnet. Die Bürgerstiftung Taunusstein und die Stadt Stiftung Gütersloh waren für die Auszeichnung nominiert. Im Mittelpunkt des bundesweiten Wettbewerbs für Bürgerstiftungen stand das Thema Bildung.

Wolfgang Tiefensee, Bundesverkehrsminister und Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Länder, ehrte die Leipziger Bürgerstiftung in seiner Laudatio: "Ich freue mich sehr, heute diesen Preis an eine Initiative überreichen zu dürfen, der ich mich sehr verbunden fühle: der Stiftung 'Bürger für Leipzig'. Einerseits eint uns die Liebe zur Musik, die im Zentrum ihres Engagements steht, und andererseits leistet diese Initiative mit ihren Ideen und eigenen Mitteln einen außerordentlichen Beitrag zum sozialen und kulturellen Leben meiner Heimatstadt Leipzig."

Mit ihrem Bildungsfonds "Musik macht schlau" ermöglicht die Stiftung "Bürger für Leipzig" Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien den Zugang zu musikalischer Bildung und fördert langfristig interessierte und talentierte Kinder. Dabei tritt sie dafür ein, musikalische Bildungsangebote in Kindergärten und Schulen zu verbessern.

Die ehrenamtlichen "Job-Paten" der Bürgerstiftung Taunusstein unterstützen Hauptschüler darin, ihre Schullaufbahn erfolgreich zu beenden und über einen Ausbildungsplatz in das Berufsleben zu finden. Die Stadt Stiftung Gütersloh hat die "Bildungsoffensive Gütersloh" initiiert, um Kindern und Jugendlichen bessere Zugangschancen zu Bildung zu eröffnen und Akteure im Bildungsprozess zu vernetzen.

In einer Podiumsrunde zum Thema "Bessere Bildungschancen durch Bürgerengagement?" diskutierten Holger Backhaus-Maul, Mitglied des Vorstandes Aktive Bürgerschaft, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Bildungsforscher, Hertie School of Governance Berlin, Cherno Jobatey, Journalist, sowie Michael Jacobi, Stadt Stiftung Gütersloh, und Manfred Jerusalem, Bürgerstiftung Taunusstein.

Der Förderpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. Das Preisgeld fließt in den Bildungsfonds "Musik macht schlau" der Stiftung "Bürger für Leipzig". Mit den Zinserträgen können so jedes Jahr weitere Kinder und Jugendliche ein Instrument erlernen und begabte Kinder kontinuierlich gefördert werden.

Seit 1998 verleiht die Aktive Bürgerschaft jährlich den Förderpreis Aktive Bürgerschaft an gemeinnützige Organisationen, die aktiv Verantwortung für das soziale und kulturelle Leben vor Ort übernehmen. Über 1.000 Vereine und Bürgerstiftungen nahmen bisher an dem bundesweiten Wettbewerb teil, 40 gemeinnützige Organisationen wurden ausgezeichnet.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.