Auftakt für die 3. Runde des Unternehmensaktivtags "Brücken bauen"

Mehr als 50 Vertreter von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen aus der Region Braunschweig haben sich gestern bei der Auftaktveranstaltung über die Aktion "Brücken bauen 2009" informiert. Vorgestellt wurde dort auch die Dokumentation des Aktionstages 2008 mit Beschreibungen aller durchgeführten Projekte.

"Die Begeisterung ist ungebrochen", stellt Andrea Otto von der Bürgerstiftung Salzgitter und eine der Organisatoren der Aktion fest. "Fast alle Unternehmen und sozialen Organisationen, die 2008 schon dabei waren, machen auch 2009 wieder mit."

Dass beide Seiten etwas davon haben, dass eine "win-win-Situation" entsteht, wie es Ulrich Deissner von der Bürgerstiftung Braunschweig bei seiner Begrüßung beschrieb, wurde auch beim Bericht von Irena Kurle vom DRK Seniorenheim und Konrad Kruse von der Creditreform aus Braunschweig über das Projekt "Rauchzeichen – Errichtung eines Grillplatzes" deutlich. Das überzeugte auch Unternehmen, die in den letzten beiden Jahren noch nicht dabei waren. Vertreter etwa der Deutschen Bank, von Go! General Overnight, Simon und Focken oder der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg bekundeten spontan ihr Interesse an "Brücken bauen 2009".

Vorgestellt wurde beim Auftakt 2009 zudem die druckfrische Dokumentation des Aktionstages 2008, in der alle 2008 durchgeführten 42 Projekte reich bebildert vorgestellt werden. "Wir danken der Agentur Steffen und Bach und der Druckerei Oeding, dass sie die Dokumentation kostenlos gestaltet und gedruckt haben", so Ulrich Deissner von der Bürgerstiftung Braunschweig stellvertretend für das Organisationsteam von "Brücken bauen". "Ohne diesen bürgerschaftlichen Einsatz wäre der Aktionstag nicht möglich, und ohne das vielfältige gesellschaftliche Engagement der Unternehmen für die Region Braunschweig wäre es hier nicht so lebenswert. Gerade in der Krise kommt es darauf an, dass die Wirtschaft dabei nicht nachlässt. Wir geben mit "Brücken bauen" den Betrieben die Möglichkeit dazu."

Die Termine für 2009 im Überblick:

  • 10. Juni 2009: Projektbörse
  • 17. September 2009: "Brücken bauen 2009"

Unternehmen und soziale Einrichtungen, die sich an der Aktion beteiligen wollen, können sich ab sofort bei Susanne Hauswaldt, der Koordinatorin der Aktion, per e-Mail unter »hauswaldt@bruecken-bauen-online.de anmelden und erhalten alle notwendigen Informationen und eine Einladung zur Projektbörse.

Organisiert wird "Brücken bauen" von den Bürgerstiftungen in Braunschweig und Salzgitter, der Braunschweig Zukunft GmbH und der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände. Fachliche Unterstützung kommt von der niedersächsischen Staatskanzlei und der UPJ-Bundesinitiative.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.