Ergebnis einer erfolgreichen Kooperation: Werbespot von Tatendrang

Mit ihrem Werbefilm "Angeln" nimmt die Freiwilligen-Agentur Tatendrang München derzeit am Kurzfilmwettbewerb der Aktion Mensch "short notice" teil. Das Besondere an diesem Film: Er ist das Ergebnis einer erfolgreichen Kooperation zwischen Tatendrang und einem ganzen Netzwerk an Münchener Unternehmen, die sich alle mit Zeitspenden in die Erstellung des Films eingebracht haben.

Maßgeblich an der Entwicklung des Werbespots beteiligt war die ehemalige Werbeagentur Xynias, Wetzel, jetzt Hello AG, von der die Freiwilligenagentur betreut wird und mit der sie eine über zehnjährige Partnerschaft führt.

Die Situation im Film: An einem Kanal sitzt ein Mann und angelt. Er dreht sich um, irgendwie fühlt er sich beobachtet. Tatsächlich sieht ihm ein Herr mittleren Alters mit Hund zu. Die Blicke treffen sich, mehr passiert nicht. Der Angler wendet sich wieder seiner still dümpelnden Pose zu. Dasselbe geschieht nochmals. Der Andere fühlt sich peinlich ertappt und schiebt seinen Hund an, um weiterzugehen. Verständnislosigkeit auf beiden Seiten. Man fragt sich, haben die beiden: Zu viel Zeit?

Seit Februar 2008 läuft "Angeln" als Spot in Münchner Kinos. Seitdem haben sich über 70 Bürgerinnen und Bürger direkt darauf bezogen und sind daraufhin von Tatendrang bzgl. eines freiwilligen Engagements beraten worden.

Unter dem Motto "Spenden Sie Zeit statt Geld" startet und unterstützt Tatendrang Kampagnen für mehr bürgerschaftliches Engagement in der Landeshauptstadt München. Träger ist der Verein für Fraueninteressen e.V.

Mit dem Kurzfilmwettbewerb short notice entsteht im Rahmen der von der Aktion Mensch durchgeführten Initiative dieGesellschafter.de ein Online-Filmportal, u.a. zu der Rubrik "Get Involved!", einer Sonderkategorie für freiwilliges Engagement.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.