LEA-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg verliehen

Wirtschaftsminister Ernst Pfister überreichte die Preise an die CreditPlus Bank AG, die Zahner Feinkost GmbH und den Gress Friseure Aveda Concept Salon, die hiermit für ihr freiwilliges, über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinausgehendes Engagement ausgezeichnet wurden.

Aus 180 Bewerbern, die sich auf den zum zweiten Mal von der Caritas und dem Wirtschaftministerium Baden-Württemberg ausgelobten Preis beworben hatten, wählte die Jury diese drei Firmen - gestaffelt nach der Mitarbeiterzahl - für die Auszeichnung aus. Als Kriterien galten unter anderem, wie gut das Projekt zum Geschäftsfeld des Unternehmens passt, wie es sowohl unter den Mitarbeitern als auch in der Öffentlichkeit kommuniziert wurde und welche gesellschaftliche Wirkung das Engagement hat.

Preisträger der Kategorie 1-19 Mitarbeiter ist der Gress Friseure Aveda Concept Salon, der den "Wildwasser Esslingen e. V. - Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt" mit drei regelmäßigen Projekten unterstützt , die sich seit 2004 fest im Salon etabliert haben.

In der Kategorie 20-150 Mitarbeiter wurde die Zahner Feinkost GmbH u.a. für die Einrichtung eines "Essenstreff" für Wohnsitz- und Obdachlose sowie sozial Schwächere ausgezeichnet.

Für ihr Engagement an der Stuttgarter Friedensschule, in der Mitarbeiter - vom Azubi bis zum Vorstand - seit Frühjahr 2007 in der Schule Unterrichtsstunden zum richtigen Umgang mit Geld halten und Tipps für die Bewerbung geben, erhielt die CreditPlus Bank AG in der Kategorie 150-500 Mitarbeiter die Preisauszeichnung.

Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg, Leistung-Engagement-Anerkennung, richtet sich an Projekte von Unternehmen mit maximal 500 Beschäftigten, die gemeinsam mit einem Wohlfahrtsverband, einer sozialen Organisation, Initiative oder Einrichtung zur Lösung gesellschaftlicher und sozialer Problemstellungen beitragen.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.