Grenzgänger, Pfadfinder, Arrangeure - Neuerscheinung der Bertelsmann Stiftung zu Mittlerorganisationen

In den vergangenen Jahren sind in Deutschland verschiedene Organisationen entstanden, die zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen vermitteln. Die Publikation stellt exemplarische Geschäftsmodelle dieser Mittlerorganisationen vor und informiert über Strukturen, Kompetenzen und Zukunftsperspektiven.

Freiwilligenagenturen, Bürgerstiftungen und andere Netzwerk-Organisationen sowie auch gewerbliche Anbieter beraten über Chancen und Möglichkeiten von neuen Formen sozialer Kooperation, die Unternehmen und Gemeinnützige sowohl aus Eigeninteresse als auch zum Nutzen des Gemeinwesens eingehen.

Die Publikation versteht sich als Einladung zur Diskussion, die diesem Tätigkeitsfeld mehr Anerkennung verschaffen soll. Gleichzeitig beschreibt sie eine Tätigkeitsform, die in Organisationen aller Art an Bedeutung gewinnen wird: die systematische Erschließung der Außenwelt zum Zwecke der Befähigung zur gesellschaftlichen sowie zur gemeinwohlorientierten Kooperation.

Zu den Adressaten des Buches zählen die verschiedenen Akteure im Feld sozialer Kooperationen, d.h. gemeinnützige Organisationen, Kommunen, Verbände, Unternehmen und nicht zuletzt die Mittlerorganisationen selbst.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.