Sozial gewinnt - Freiwilligentag mit Unternehmen in Düsseldorf

Im September wird es erstmals düsseldorfweit einen Freiwilligentag für Unternehmen geben – oder eher gleich zwei: Am 14. und 15. September 2007 können sich Düsseldorfer Unternehmen mit ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in sozialen Projekten engagieren.

Statt am Schreibtisch, in der Werkstatt oder beim Kunden zu arbeiten, bauen die Unternehmer und Unternehmensmitarbeiter am 14. und 15. September u.a. eine Torwand für die älteren Herren eines Pflegeheims, gestalten einen Spielplatz in einem Kindergarten oder renovieren die Räume einer Einrichtung für Suchtkranke.

Zahlreiche Unternehmen wie KPMG, BKK-Essanelle, Provinzial und Metronic haben bereits ihre Teilnahme am Düsseldorfer Freiwilligentag zugesagt und ihren Projektpartner gefunden. Für viele Projekte werden aber noch Unternehmen als Partner gesucht.

Veranstalter des ersten Düsseldorfer Freiwilligentages sind die Evangelische Familienbildung, die Stiftung Ev. Krankenhaus, die Kaiserswerther Diakonie und die Diakonie in Düsseldorf. Organisert und begleitet wird der Freiwilligentag von der Freiwilligenzentrale der Diakonie in Düsseldorf "MachMit", dem UPJ-Partner in Düsseldorf.




Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.