Qualitäts- / Organisationsentwicklung

Träger der Kinder- und Jugendhilfe, bürgerschaftliche Initiativen und soziale Organisationen sind die Experten im Gemeinwesen für Jugendhilfe, Familienförderung, informelles Lernen, Soziales, Sport oder Kultur. Ihre Einrichtungen und Dienstleistungen bilden die soziale und kulturelle Infrastruktur, in der das Soziale Kapital entsteht, das eine Gesellschaft zusammenhält. Die professionellen Angebote und Leistungen dieser Organisationen stärker mit bürgerschaftlichen Arrangements und Ressourcen zu verbinden, ist ein Weg, um Soziales Kapital zu erhöhen und für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe der Adressaten zu nutzen.

Unternehmen können dabei eine spezielle Rolle spielen, indem ihre spezifischen betrieblichen Kompetenzen (Beratungskompetenzen, Fach- und Erfahrungswissen in allen Bereichen der Unternehmensentwicklung) als Ressourcen für die Organisations- und Qualitätsentwicklung der Träger nutzbar gemacht werden – sei es zum Beispiel bei der Erstellung schlüssiger PR-Konzepte, der langfristigen Finanzplanung, der Entwicklung von Management- und Steuerungskompetenzen, der Mitarbeiterführung, der Einrichtung neuer Räumlichkeiten oder der strategischen Organisationsentwicklung insgesamt. Kompetente Beratung und Unterstützung in diesen Bereichen kann den Organisationen helfen, ihr Potential weiter zu entwickeln, ihre Effektivität zu steigern und so ihre ideelle Arbeit zum Nutzen ihrer Adressaten einfach besser zu machen. Praktische Beispiele sind das Coaching von Schulleitern durch Führungskräfte eines großen Unternehmens, pro-bono-Services von IT-Firmen für Jugendbildungsstätten oder die Beratungen im Rahmen von startsocial.

Weitere Beispiele und eine Systematisierung der verschiedenen Möglichkeiten, wie Unternehmen in die Qualitäts- und Organisationsentwicklung von sozialen Organisationen eingebunden werden können, finden Sie in einem speziellen Arbeitspapier (siehe Kasten).





Die Servicestelle Soziale Kooperation
wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.